Neues Lehrmittel Umfeld- und Applikationsanalyse

Am 4.6.12 ist das neue Lehrmittel beim Compendio-Verlag (siehe hier...) publiziert worden. Markus Muheim hat über das Thema Umfeldanalyse und ich über die Applikationsanalyse geschrieben. Das Lehrmittel werde ich neu im Modul Requirements-Engineering einsetzen. Die von mir behandelten Themen sind:

16 Den Systementwicklungsprozess planen
16.1 Welche Bedeutung haben VM?
16.2 Wie sind schwergewichtige VM aufgebaut?
16.3 Welche Vorteile bieten agile VM?
16.4 Welche Artefakte bilden Teil der Objektorientierten Analyse (OOA)?
17 Den strukturierten Anforderungskatalog verfeinern
17.1 Wie erfolgt die Bearbeitung des Anforderungskataloges?
17.2 Welches sind die Perspektiven des strukturierten Anforderungskataloges?
17.3 Wie erfolgt die Verwaltung durch ein Requirements-Management-Werkzeug?
18 Die Grundlagen der Modellierung verstehen
18.1 Wie wird eine Analyse mittels Modellierung konkretisiert?
18.2 Welches sind die wichtigen Modellierungsnormen?
18.3 Welche Modellierungsgesichtspunkte spielen eine Rolle?
18.4 Was ist die UML?
18.5 Welches sind die Basisnotationen der UML?
18.6 Welche Kriterien weisen Modellierungswerkzeuge auf?
19 Das Anwendungsfallmodell erstellen
19.1 Wozu dient das Anwendungsfallmodell?
19.2 Wie wird ein Anwendungsfalldiagramm erstellt?
19.3 Was enthält eine Anwendungsfallbeschreibung?
19.4 Wie beeinflusst das Anwendungsfallmodell die Applikationsentwicklung?
19.5 Anhand welcher Kriterien werden Anwendungsfälle priorisiert?
20 Domänenmodell erstellen
20.1 Welchen Zweck verfolgt das Domänenmodell?
20.2 Welches sind die Basiskonzepte der Objektorientierung?
20.3 Wie lassen sich Klassen mit deren Attributen identifizieren und in UML abbilden?
20.4 Wie ermöglicht das Objektdiagramm, Szenarien des Klassendiagramms abzubilden?
20.5 Welche Assoziationen zwischen den Klassen sind zu berücksichtigen?
20.6 Wie wird die Generalisierung modelliert?
21 Analyseklassenmodell erstellen
21.1 Wie erweitert das Analyseklassenmodell das Domänenmodell?
21.2 Wie helfen Analysemuster, Lösungen zu finden?
21.3 Wie erweitern Operationen die dynamischen Aspekte einer Klasse?
21.4 Wie lassen sich Zusicherungen mittels der Object Constraint Language (OCL) beschreiben?
21.5 Welche qualitativen Anforderungen werden an das Informationsmodell gestellt?
21.6 Wie beeinflusst das Informationsmodell die Applikationsentwicklung?
22 Szenarien mit Interaktionsdiagrammen modellieren
22.1 Einsatz der Interaktionsdiagramme
22.2 Szenarien mit dem Sequenzdiagramm beschreiben
22.3 Szenarien mit dem Kommunikationsdiagramm beschreiben
22.4 Eine Gesamtschau mit dem Interaktionsübersichtsdiagramm geben
22.5 Anforderungen an Interaktionsdiagramme
22.6 Unterstützung der Applikationsentwicklung
23 Funktionsperspektive mit dem Aktivitätsdiagramm modellieren
23.1 Einsatz des Aktivitätsdiagramms
23.2 Abstrakte funktionale Abläufe mit dem Aktivitätsdiagramm beschreiben
23.3 Anforderungen an das Aktivitätsdiagramm
23.4 Unterstützung der Applikationsentwicklung
24 Verhaltensperspektive mit dem Zustandsdiagramm modellieren
24.1 Einsatz des Zustandsdiagramms
24.2 Verhalten mit dem Zustandsdiagramm beschreiben
24.3 Anforderungen an das Zustandsdiagramm
24.4 Unterstützung der Applikationsentwicklung
25 Testfälle beschreiben
25.1 Sicherstellung der Qualität eines zu entwickelnden ICT-Systems
25.2 QS-Prozess im Entwicklungsprojekt
25.3 Wesentliche Inhalte des Testkonzepts
25.4 Anforderungen an die Testfallspezifikation
25.5 Unterstützung der Applikationsentwicklung
26 Entwicklungsauftrag erstellen
26.1 Abklärungsbedarf für die Software-Entwicklung
26.2 Möglichkeiten des Prototypings
26.3 Inhalte des Entwicklungsauftrages

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


acht × 5 =

Switch to our mobile site